Aufnahmen mit der Rødovre Concert Band

Seit 1985 hat die Rødovre Concert Band alle Arten von Musik aufgenommen. Es ist sowohl neue als auch alte Musik, original oder transkribiert und oft hat das Orchester Erstaufnahmen von bestellten Werken aufgenommen. Alle Aufnahmen wurden digital gemacht, die Preise sind wie folgt:

CD: DKK 120

MC: DKK 50

LP: DKK 25

Die Aufnahmen können Sie bei allen unseren Konzerten kaufen oder indem Sie den Betrag zuzüglich DKK 30 auf das IBAN Konto DK8953290000351805 einzahlen. Bitte denken Sie daran, Ihren Namen, Ihre Adresse und die Bestellnummer, z. B. per , anzugeben.

Unsere Aufnahmen kann man übrigens fast überall auf der Welt über das Internet kaufen. Sehen Sie unsere Ausschnittsammlung
(aber bei uns sind sie immer am billigsten)

Zu unseren Aufnahmen gibt es auch im Internet Besprechungen und Kritiken – sehen Sie in unserer Ausschnittsammlung

Klicken Sie auf die Bestellnummer, um den Inhalt zu sehen.
Klicken Sie auf den Titel, um eine weitergehende Besprechung der Aufnahme zu lesen.   

Bestellnr.

Titel
Art

Komponisten
Solisten

CD-16

(Mark Custom Recording Service, 4736-MCD)

2003 WASBE

klassisch
modern

Spieldauer: 79:19

 

 

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
Johan de Meij, Gastdirigent
Jesper Juul Sørensen, Trombone

Konzertaufnahme, 1. Juli 2003

Fanfare and Fuganale - Martin Åkerwall
Rapsodia Borealis - Søren Hyldgaard
The Wind in the Willows - Johan de Meij
Cantilena - Thorstein Aagaard-Nilsen
Gloriosa, Symphonic Poem for Band - Yasuhide Ito
Folk Danse 1 from Suite No. 2 - Shostakovich, arr. Johan de Meij

 

CD-15

(Rondo RCD 8377)

T-Bone Music

klassisch
modern

Spieldauer: 77:29

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
Jesper Juul Sørensen, Trombone und Euphonium

Premiere Recordings

T-Bone Concerto - Johan de Meij
Cantilena - Thorstein Aagaard-Nilsen
Rapsodia Borealis - Søren Hyldgaard
Concerto for Trombone and Band - Launy Grøndal
Bagatelle - Søren Hyldgaard

 

CD-14

(Amstel Classics CD 2002-03)

The Wind
in the Willows

klassisch

Spieldauer: 49:57

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
The JWF Military Band
Tijmen Botma, Alex Schillings og Jan de Haan, conductors
Johan de Meij, composer

Premiere Recordings

The Wind in the Willows - Johan de Meij
TinTin - Prisoners of the Sun - Dirk Brossé
Elisabeth - Kunze-Levay
The Lord of the Rings uddrag - Johan de Meij

CD-13

(Amstel Classics CD 2002-01)

Borealis

klassisch
modern

Spieldauer: 55:34

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
Jesper Juul Sørensen, Trombone und Euphonium
Søren Hyldgaard, composer

Rapsodia Borealis, Premiere Recording
Bagatelle
Tivoli Festival Overture

Hans Christian Andersen Suite
Marche Americana

CD-12

(Beriato WSR 008)

Absalon

klassisch
populär

Spieldauer: 56:30

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Premiere Recordings

Minerva - Jan van der Roost
Concertante Ouverture - Jef Maes (arr. G. Moureau)
Solemnity - Robert Finn
Bavarian Pictures - Ben Haemhouts
Puccissimo - G. Puccini (arr. S. Verhaert)
The Round Table - Bert Appermont
Back to the Future - Alan Silvestri (arr. J. Briat)
Absalon Bert Appermont
 

CD-11

(Rondo RCD 8371)

The Sword
and the Crown

klassisch
modern

Spieldauer: 76:57

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
Jesper Juul Sørensen, trombone
Lasse Mauritzen, French horn

The Sword and the Crown - Edward Gregson
T-Bone Concerto - Johan de Meij
La Quintessenza - Johan de Meij
Concertino for Four Percussion and Wind Ensemble - David Gillingham
Rhapsody for Horn, Winds and Percussion - Jan Van der Roost

CD-10

(Rondo RCD 8368)

Visions From
The North

klassisch
modern

Spieldauer: 69:40

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
Jeanette Balland, Alto saxophone
Ketil Christensen, trumpet

Blue Shades - Frank Ticheli (clarinet: Jørgen Münster)
Concertino for Alto Saxophone and Wind Ensemble - Darren W. Jenkins
Visions from the North - Atso Almila
Concertina for Trumpet and Orchestra - Mogens Andresen
Funeral Music at the Bier of Gustav Esmann - Jacob Gade
Kencertstück nr. 2 - Vassily Brandt
Ergesia - Martin Åkerwall

 

CD-9

(Amstel Classics CD 9701)

The Scandinavian Connection

klassisch

Spieldauer: 72:50

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
Harmonie St. Michaël Thorn
Heinz Friesen, conductor
Christian Lindberg, trombone

Contintal Overture - Johan de Meij
Madurodam - Johan de Meij
T-Bone Concerto - Johan de Meij
Marche Americana - Søren Hyldgaard
Hans Christian Andersen Suite - Søren Hyldgaard
Tivoli Festival Overture - Søren Hyldgaard

 

CD-8

Rondo RCD 8349)

Trombone
Concepts

klassisch

Spieldauer: 63:50

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor
Carsten Svanberg, trombone

Concerto for Trombone and Military Band - Nicolai Rimsky-Korsakov
Atlantic Zephyrs - Gadell Simons
Morceau Symphonique - Alexandre Guilmant
Trombone Concepts - Mark McDunn, J. Christensen
Monologue No. 8 for Solo Trombone - Erland von Koch
Concertino - Gordon Jacob, Premiere Recording
Thoughts of Love - Arthur Pryor
Ballade for Trombone - Eugene Bozza
Bavarian Polka - Georg Lohmann
Cavatine for Trombone and Piano - C. Saint-Saëns, Premiere Recording for Concert Band

 
CD-7

(Rondo RCD 8346)

Der Herr der Ringe

klassisch

Spieldauer: 56:46

 

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Symphony No. 1 - The Lord of Rings - Johan de Meij

Divertimento - Leonard Bernstein

 

 

CD-6

(Rondo RCD 8340)

Contemporary
Concert Band
Music

klassisch
modern

Spieldauer: 65:29

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Ole Andersen, trumpet
Ketil Christensen, trumpet
Jens Bjørn-Larsen, tuba

Maximum Overdrive (Marche Americana) - Søren Hyldgaard
Lydian Moods - Søren Hyldgaard
Concerto Classico - Joseph Horovitz
I Begyndelsen - Jens Keller
Three Miniatures - Anthony Plog
Canzoni a Ballo - Erik Norby
Dialogue for Two Trumpets and Band - Leif Martinussen
Sølvbryllupsmarch 1992 - Jens Keller
Three Dances for Concert Band - Erik Nordby

 

CD-5 MC-5

(Rondo RCD 8338)

That's
entertainment

populär

Spieldauer: 69:47

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Jens Bjørn-Larsen, tuba
Ole Andersen, trumpet
Ketil Christensen, trumpet
Tom Nybye, vibraphone
Christian Schiøler, marimba and xylofon
Jesper Frederiksen, xylofon

The Symphonic Marches - John Williams
Czárdás - Vittoria Monti
De to Trompeter - Hans Peter Nielsen
Gershwin! -  arr. Warren Barker
Scherzando for Trumpet, Robert Farnon
Carnival of Venice for Tuba - Jean-Baptiste Arban
Remembering - Tom Nybye
James Bond 007 - arr. Johan de Meij
Deagan Twins - Tom Nybye
Hedvig Polka - Wilhelm Ramsøe
Dina Polka - Georg Lumbye
Maximum Overdrive - Søren Hyldgaard
Erinnerung an Zirkus Renz - Gustav Peter
Broadway Show-Stoppers Overture - arr. Warren Barker

 

CD-4 MC-4 LP-4

(Rondo RCD 8331)

Concert Band
Music

modern

Spieldauer
CD: 64:34
LP/MC: 40:08

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Jens Bjørn-Larsen, tuba
Per Jacobsen, French horn

Kong Christian stod ved højen Mast - Leif Kayser
Concertino for Tuba - Rolf Wilhelm
Canzoni a Ballo - Erik Norby
Morceau de Concert pour Cor - Camille Saint-Saëns
*O Mensch, bewein' dein' Sünde gross - arr. Percy Grainger
*Incantation and Dance - John Barnes Chance
*Symphonic Dance Music, West Side Story - Leonard Bernstein

*Only on CD

 

CD-3 MC-3 LP-3

(Rondo RCD 8324)

Band Solos

populär

Spieldauer
CD: 72:35
LP/MC: 40:26

Royal Danish Brass
The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Vernal Equinox - Mel Broiles
*Concerto for Trombone and Band - Launy Grøndahl
*Trumpet Royale - David Bennet
*Concerto Grosso for three Trombones and Tuba - Arcady Dubensky
Carnival in Venice - Del Staigers
*Festive Overture - Dmitri Shostakovich
Trumpets Wild - Harold L. Walters
Blue Bells of Scotland - Arthur Prior
Buglers' Holiday - Leroy Anderson
Barnacle Bill, the Sailor - Frank/Hafner
Trumpet Filigree - Harold L. Walters
Holiday for Trombones - David Rose
A Trumpeter's Lullaby - Leroy Anderson
¤Livgardens Jubilæums Marcg - Vagn Skovlund
¤Honnør for de danske faner - Vagn Skovlund

*Only on CD
¤Only on LP/MC

 
MC-2 LP-2

Rødovre Jugendorchester

klassisch

Spieldauer: 41:43

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Bjørn Carl Nielsen, oboe
Keld Jørgensen, trombone
Thomas Kok, trombone
Mogens Andresen, trombone
Jens Bjørn-Larsen, tuba

Concerto for Trombone and Band - Launy Grøndahl
Concerto Grosso for three Trombones and Tuba - Arcady Dubensky
Three Dances for Concert Band - Erik Nordby
Variations for Oboe and Concert Band - Nicolai Rimskij-Korsakov

 

MC-1 LP-1

The Danish
Concert Band

klassisch

Spieldauer: 40:31

The Danish Concert Band
Jørgen Misser Jensen, conductor

Ketil Christensen, trumpet
Niels Thomsen, clarinet

Trumpet Holiday - Harold L. Walters
Symphony no. 1 for Band - Claude T. Smith
Trumpet Royale - David Bennet
Festive Overture - Dmitri Shostakovich
Koncert for Klarinet og Orkester - Nicolai Rimskij-Korsakov
Livsglædens Dans - Fini Henriques
Fest March - Emil Reesen

 

 

T-Bone Music

Die letzten drei Jahre Zusammenarbeit zwischen der Rødovre Concert Band und Jesper Juul Sørensen sind nun in der Solo-CD "T-Bone Music" mit Werken für Posaune und Euphonium gemündet.

Die gesamte Spieldauer beträgt über 77 Minuten - eine CD gefüllt mit Posaunenmusik, die jeder mögen wird. Speziell die Werke von Aagaard-Nilsen und Hyldgaard wurden von der Rødovre Concert Band bestellt und uraufgeführt, mit Jesper Juul Sørensen als Solist.

Jesper Juul Sørensen ist Soloposaunist im Symphonieorchester des Dänischen Radios, wo er seit 1997 festangestellt ist. Zusätzlich unterrichtet Jesper Juul Sørensen nun als Lehrer (auf Stundenbasis) am Königlich Dänischen Musikkonservatorium. Dort bestand er 1997 sein Diplomexamen. Während seines Studiums war Jesper u. a. eine Zeit lang in Chicago bei Arnold Jacobs und Kleinhammer. Außerdem hat Jesper Juul in Paris bei Benny Sluchin (Avantgarde-Spezialist) und Jacques Mauger (Solist) studiert.

Jesper hat mehrmals an Solistenwettbewerben teilgenommen. 1997 gewann Jesper die dänische Auswahl für die Nordische Solistenbiennale in Trondheim. Im August 1998 gewann Jesper Juul die hochangesehene Auszeichnung "Concours internationale d'execoution musicale" in Genf. Der Wettbewerb fand auf 4 verschiedenen Instrumenenten statt und Jesper gewann seinen Bereich vor 70 anderen Baßposaunisten. Außerdem ist er Dirigent der Lyngby-Taarbæk Brass Band und im Mai gewann er einen großen europäischen Dirigentenwettbewerb in Norwegen.

Sehen Sie das Booklet der CD: englisch, PDF-Format, 800 KB

Lesen Sie den Tekst des Booklets: englisch, Word, 55 KB


Absalon

Auch 2001 erscheint eine CD mit der Rødovre Concert Band. Die CD hat den Titel Absalon bekommen und beinhaltet Musik geschrieben oder arrangiert von belgischen Komponisten. Unter den Werken hervorgehoben werden soll die Titelnummer Absalon und Concertante Ouverture sowie ein Potpourri über die schönsten Arien von Puccini. Diese Werke wurden bei früheren Konzerten gespielt, aber die CD beinhaltet auch Werke, die das Orchester noch nie aufgeführt hat.


The Sword and the Crown

Nur gut ein Jahr nach dem Erscheinen der letzten CD hat die Rødovre Concert Band wieder eine CD aufgenommen: The Sword and the Crown. Genau wie die vorhergehende beinhaltet diese sowohl klassische als auch neue Musik, dieses Mal mit den zwei Solisten Jesper Juul Sørensen (Posaune) und Lasse Mauritzen (Waldhorn). Es ist die beste Musik aus der Saison 1998/1999 und beinhaltet Musik von unserer Europatournee.

Lesen Sie die Programmanmerkungen (auf Englisch).

Zurück zur Übersicht
 


Visions From The North

Im Januar 1999 beendete das Orchester die Aufnahmen für eine neue CD mit dem Titel Visions from the North, die nun erschienen ist. Sie beinhaltet sowohl klassische als auch neue Musik, unter anderem ein Konzert für Saxophon mit Jeanette Balland als Solistin und zwei Konzerte für Trompete mit Ketil Christensen als Solist.

Sehen Sie die Ankündigung der CD von OH Musik.

Hören Sie Vasily Brandt: Konzertstück Nr. 2
Hören Sie Darren W. Jenkins: Concerto for alto saxophone

Lesen Sie die Programmanmerkungen (auf Englisch).

Zurück zur Übersicht
 


The Scandinavian Connection

Im Sommer 1997 kam eine CD der Rødovre Concert Band mit neuer Musik von Johan de Meij und Søren Hyldgaard heraus und obwohl es sich um neue Musik handelt, sind es wohlklingende und melodiöse Kompositionen.

Aus den Werken hervorgehoben werden sollen Johan de Meijs sehr hübsches und virtuoses Posaunenkonzert mit Christian Lindberg als Solist und Søren Hyldgaards Originalwerk H.C. Andersen Suite, das von der Rødovre Concert Band in Anlehnung an Kopenhagen Kulturhauptstadt1996 bestellt wurde. Sowohl die CD als auch die Noten wurden von Johan de Meijs Verlag Amstel Music herausgegeben.

Sehen Sie auch die Ankündigung vom Dänischen Bibliothek Center.

Zurück zur Übersicht
 


Der Herr der Ringe

Diese Aufnahme beinhaltet Johan de Meijs wahrscheinlich bekannteste und großartigste Sinfonie Nr. 1 und Leonard Bernsteins humoristisches Divertimento.

Über diese CD schrieben die Ankündigungen u. a.

    Die Ausführung ist erstklassig.
    Die Aufnahme ist in sich selbst abgerundet, ausgewogen und strahlte eine große innere Ruhe aus.
    Eine gründliche Interpretation und Beschaffenheit, die teilweise mit neuen Ideen einhergeht.

Stephen Ellis von der amerikanischen Musikzeitschrift Fanfare wählte 1995 diese CD zu einer der besten des Jahres.

Sehen Sie den vollen Wortlaut der Ankündigungen zu dieser Aufnahme.

Zurück zur Übersicht
 


Band Solos

Da das Ventilsystem Anfang des 19. Jahrhunderts erfunden wurde, bekamen die Blechblasinstrumente ganz neue technische Möglichkeiten. Das nützte vor allem den Blasorchestern und in diesem Zusammenhang entstand der Begriff Band Solos – ein kurzes Stück Unterhaltungsmusik, wo der Solist mit seiner neuen Virtuosität brillieren konnte, oft kam das durch immer halsbrecherische Variationen über eine einfache Melodie zum Ausdruck 

Der Pionier dieser Spielweise war der französische Kornettspieler Jean-Baptiste Arban (1825 – 1889), dessen Kornettschule – die heute für alle Blechblasinstrumente benutzt wird – dazu geschrieben wurde, die überlegene solistische Spielweise zu entwickeln. Del Staigers Vartiationen über den Karneval in Venedig sind über Arbans Variationen über die selbe Melodie aufgebaut.

Die Ziehposaune ist ja ein altes Instrument – noch aus dem 15. Jahrhundert – aber erst mit Arthur Pryor (1870 – 1942), der Solist in John Philip Sousas Band war, wurde die Posaune als Solist gleichberechtigt mit den Ventilinstrumenten.

Viele Band-Solos wurden von komponierenden Solisten geschrieben, die die Stücke erst mal für sich selbst verfassten. Das gilt bei dieser Aufnahme für die Komponisten Arthur Pryor, Del Staigers und Mel Brois.

Zurück zur Übersicht